„Baran – Das Erwachen“ oder Ariochs Erben wird dreißig

Anfang März war es soweit. Ariochs Erben feierte außergewöhnlich sein 30-jähriges Bestehen. Am Freitag den 08.03.2019 trafen sich altgediente, ganz frische und wieder zurückgekehrte MitgliederInnen auf der Jungscharburg Wildegg um zuerst der Generalversammlung und dann einem bemerkenswerten Spiel beizuwohnen.

Seit der GV 2018 waren wirklich viele Personen an der Planung und Umsetzung beteiligt… und das merkte man auch. Viele Köche machen richtig viel Brei! Das Larp war so voll mit Spielgeschichte, Aufgaben und Rätseln, dass man locker noch 3 Tage länger hätte spielen können. Für jeden war etwas dabei. Eine gut ausgestattete IT-Bibliothek, codierte Texte, Kämpfe mit motivierten NSCs, Rituale, magisches und klerikales Wirken, Emotionen und Drama. Besonderen Dank natürlich der Dungeoncrew. Auch wenn ich selbst nicht in den Genuss kam, habe ich viele Erzählungen gehört. Selten passiert es mir auf einem Spiel, dass ich nicht weiß, wo ich zuerst hin soll. Rettet man seine Freunde vor einem Erzdämon, der sich netterweise spürbar angekündigt hat oder stopft man ein Leck geschlagenes Zeitartefakt, welches die Stabilität der Ebene bedroht?

Man muss dabei gewesen sein!

Ich danke allen beteiligten Organisatoren, Spielleitungen, Technikern, NSCs, Küchenteams, SpielerInnen und Helferleins, die dieses Spiel zu einem großen Erfolg gemacht haben. Danke für euren Einsatz und eure Zeit!

Die nächsten Events sind ja schon in greifbarer Nähe und um die Spannung etwas zu schüren, nehmt euch mal  02.-04.10.2020 nichts vor. Ich habe vernommen, dass es eventuell und möglicherweise ein Spiel geben könnte. 😉

So bleibt mir nur zu sagen, welche Ehre es (meistens) ist, für den Verein als Obmann einzustehen.

Alles Liebe und habt einen wundervollen Start in die Larpsaison!

Euer Jogi

 

Baran – Das Erwachen

Ein Gedanke zu „„Baran – Das Erwachen“ oder Ariochs Erben wird dreißig

Schreibe einen Kommentar