Ariochs Erben

Baran – das Erwachen (Tundara 3)

Veröffentlicht am

Das Echo der klackenden Stiefelabsätze floh durch die weiten Kammern der Universität, als würde es vor seinem Verursacher davoneilen. Schwer atmend bahnte sich ein schwerfälliger, nicht für derartig sportliche Eskapaden gebauter Wachmann seinen Weg durch die heilige Stille der Bibliothek, um dem verstörenden nächtlichen Lärm noch eins draufzusetzen, als er an einer Tür zu halten kam. „Herr Dekan!! Herr Dekan!!!“ Wild klopfend und polternd trommelte er so fest auf dasalte Holz, dass dieses unter der Belastung zu knirschen begann. Augenblicke später wurde die Tür aufgerissen, und das zerfurchte Antlitz eines völlig zerzausten alten Mannes starrte aus dem Dunkel des Zimmers auf den Wachmann.„…bei des Kaisers sprichwörtlichem Langmut, seid ihr von Sinnen, Custos Carellian? Ihr habt mich zu Tode erschreckt – […]

Allgemein

Bogenschießen 2018

Veröffentlicht am

  Hallo liebe Ariochs Erben, wie schon im letzten Jahr hat sich unser lieber Willi auch dieses Jahr einmal im Monat darum gekümmert, dass kleine Gruppen mit Pfeil und Bogen durch den Wald schleichen. Leider konnte ich selbst nur einmal dabei sein, aber ein paar Eindrücke gebe ich gerne an euch weiter. Zunächst einmal sei gesagt, dass es wahnsinnig viel Spaß macht. Wir waren eine kleine aber feine Truppe und haben uns dort auf dem eigenen Parkplatz getroffen. Wir begannen mit dem Einschießen. Dabei gelang es mir immerhin, auch einmal oder so zu treffen. Üben, üben, üben… Dann ging es auch schon auf den Parcour. Ein paar der Highlights: Der Pavian auf dem Plumpsklo Der riesige Bär, der versuchte, den […]